Immer hautnah am BACKPROFI dran

Beim BACKPROFI kehrt eigentlich nie Ruhe ein.
Er bäckt tagein, tagaus und hat jede Menge neue Ideen. Die sprudeln ohne Unterlass.

Damit Sie ganz genau wissen, was der Backprofi denn jetzt schon wieder Sinniges (oder gar herrlich Unsinniges) vor hat, abonnieren Sie einfach den Backprofi-Newsletter. Dann entgeht Ihnen garantiert nichts mehr. Nie wieder.

 

Social Media

Inhalt teilen
  • Tipps & Tricks für den perfekten Striezel

    Allerheiligen kann kommen! Wir sind alle im Backfieber


    Liebe Backfans!

    Rund um Allerheiligen sind wir vor allen in der Steiermark alle im Backfieber. Quasi in jedem Haushalt wird das Striezel Backen förmlich zelebriert.

    In meiner Rezeptesammlung gibt es zwei Arten von Rezepten:
    Einmal klassisch der Allerheiligen Striezel (ohne EI)
    sowie für die süßen Striezel Tiger den Butter Brioches Striezel.
    Zusätzlich zu den Rezepten gibt es auch die Slo Motion Videos zum Ansehen.

    Hier noch die letzen finalen Tipps für das Backen zu Hause:

    Der Striezel Teig ist von der Konsistenz her ein sehr weicher Teig. Je nach Wasseraufnahme des Mehles kann dieser leicht unterschiedliche Festigkeiten haben. 
    Die Zugabe von Rosinen ist auf jeden Fall möglich. Besonders schmackhaft sind diese wenn man sie am Vorabend in Rum oder Wasser einlegt. Die Rosinen dann aber erst am Ende des Knetvorganges langsam unterheben!

    Die Zutaten sollten alle recht gute Zimmertemperatur haben. Vor allen die Butter sollte weich sein. Ist diese aus dem Kühlschrank noch zu kalt kann man diese auch ohne weiteres ganz leicht lauwarm mit der Milch erwärmen.
    Zum Gehen lassen nach dem Kneten kann man den Teig z.b. im 40°C warmen Backofen zugedeckt gehen lassen.

    Auch nach dem Flechten hat es der Striezel zum Gehen lassen recht warm. Auch hier könnte man ohne weiteres den Striezel wieder im Backofen bei 40°C gehen lassen. Zwischendurch immer wieder mit leicht mit Wasser befeuchten das die Oberfläche nicht austrocknet.
    Wenn der Striezel schön aufgegangen ist den Backofen auf die gewünschten Temperatur erhitzen, zeitgleich den Striezel streichen und wenn die Temperatur erreicht ist diese dann wie angegeben backen.
    Verwendet man Eier mit einem sehr dunklen Eigelb zum Bestreichen vor dem Backen kann man gerne einen kleinen Schuss Milch beimengen.
    Der Striezel sollte gut aufgegangen sein vor dem Backen! Ansonsten neigt er dazu das er an der Oberfläche reisst.

    Ausgekühlt lagert der Striezel am besten wenn man ihn in Frischhaltefolie einwickelt.

    Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken und gutes Gelingen!
    Christian Ofner