Herstellung von Natursauerteig

Selbst gemachter Sauerteig Sauerteig besteht in der Regel nur aus Roggen-/Roggenvollkornmehl und Wasser. Sauerteig sorgt für die Lockerung und Säuerung von Brotteigen sowie eine Verbesserung der Backfähigkeit und des Geschmackes.
Roggenbrote ohne Sauerteig wären nicht backfähig. So kann man aber auch aus Weizen- oder Dinkelmehl Sauerteig herstellen. Vor allem bei Weißbrot hat ein Sauerteig positive Auswirkung auf Frische und Geschmack.
Wenn Sie zum ersten Mal einen Sauerteig ansetzen braucht es in der Regel vier Tage bis Sie einen reifen Sauerteig zur Verfügung haben. Ist dieser einmal hergestellt, dauert es in Zukunft lediglich 12-18 Stunden bis zur Weiterverarbeitung.
Je öfter Sie Ihren Sauerteig weiterzüchten umso geschmackvoller wird er.